Blockchain und Digital Marketing: Kann das was bringen?

blockchain digitalmarketing

Blockchain und Digital Marketing: Kann das was bringen?

Auch ich habe mich mit dem Thema Blockchain auseinander gesetzt und mir die Frage gestellt ob für diese neue Technologie auch im Online Marketing nützliche Anwendungsgebiete zu finden sind. Hier meine Erkenntnisse zu Blockchain und Digital Marketing:

Niemand vertraut mehr Online-Anzeigen. Kann Blockchain das ändern?

Die Skepsis in der digitalen Werbelandschaft ist groß, Facebook Skandale bzgl. Privatsphäre, Sicherheit und die allgemeine Online-Erfahrung sorgen für Unsicherheit. Die Benutzer haben keine Kontrolle über das Tracking und die Erfassung der Daten. Sie stellen nun fest, dass ihre Online-Erfahrung beeinträchtigt ist. Das Problem ist: Die Verbraucher sind der Werbung überdrüssig, da diese zu weit gegangen ist.
Im Kern all dieser Probleme vergiftet der Mangel an Vertrauen das gesamte Werbeökosystem. Jedes Mal wenn ein falscher Klick, ein Fehlangebot, ein aufdringliches Pop-up entstehen, geht das Vertrauen weiter nach Süden. Klick für Klick, Tag für Tag.

Kurz gesagt, Vertrauen und Hoffnung erodieren schnell und sind schädlich für Vermarkter.

Was ist Blockchain und warum ist es wichtig?

Blockchain ist ein digitales Ledger (Kassenbuch), in dem Transaktionen aufgezeichnet werden. Die bekanntesten Anwendung dieser Technologie sind derzeit digitale Währungen, wie Bitcoin. Während das Bitcoin-Bezahlsystem durchaus spannend ist, ist es die Technologie, wie es funktioniert, was es revolutionär macht. Die Idee eines dezentralen Netzwerks, welches nicht von einer einzigen Einheit oder Organisation verwaltet wird, kann für die Zukunft vieler Branchen von entscheidender Bedeutung sein.

Blockchain und Digital Marketing

Das Diagramm oben zeigt das zunehmende Interesse an Blockchain als Suchbegriff.

Die Fähigkeit, digitale Transaktionen ohne die Notwendigkeit eines Vermittlers zu verwalten, könnte die Transparenz in der Online-Werbung auf ein neues Niveau heben. Bei der Betrachtung jeder Anzeigenimpression, könnte Blockchain das sein, was die digitale Werbelandschaft von Misstrauen, Unehrlichkeit und Täuschung befreien könnte.

Wer benutzt momentan Blockchain?

Ein Bericht von McKinsey weist darauf hin, dass Banken, Zahlungsdienstleister und Versicherungen großes Interesse und hohe Investitionen in Blockchain tätigen. Vieles deutet auch darauf hin, dass andere Organisationen, einschließlich Regierungsbehörden, genauso viel davon haben können. Während diese Branchen im Vordergrund stehen, könnte nahezu jede Branche mit der Blockchain-Technologie gestört werden – von der Immobilienbranche bis zum Einzelhandel.

Wie können Marketer Blockchain und Digital Marketing nutzen?

Die Möglichkeiten wie Menschen Blockchain nutzen können sind nahezu so vielfältig wie die Art und Weise, wie das Internet genutzt werden kann. Wie es jedoch auch bei der Entstehung des Internets war, werden es die Early Adopters, kreative Denker und Pioniere sein, die Anwendungsfälle finden müssen.

Meine Rechereche hat einige Marketingbereiche gefunden, in denen diese Technologie Einsatz finden könnte:

1. Überprüfung der Anzeigenlieferung: Betrugsbekämpfung

Blockchain könnte verwendet werden um festzustellen, ob Anzeigen ausgeliefert wurden. Die Auditierung von Anzeigenlieferungen kann extrem kostspielig und zeitraubend sein und die meisten Unternehmen haben nicht das Budget oder die Geduld dies zu tun.

2. Sicherheit: Datenverwaltung und Privatsphäre der Benutzer

Blockchain enthält, was jeder im Datenmanagement will: Informationen die mit vollständiger Transparenz geliefert werden. Daten zeigen, wer was, wann und mit voller Historie gemacht hat. Von allen am Netzwerk beteiligten Parteien überprüft, transparent und mit Kryptographie abgesichert.

In Zeiten von datenschutzrechtlichen Bedenken bietet die Blockchain Marketingexperten eine gute Möglichkeit, große Datenmengen zu anonymisieren und sie dennoch zu nutzen. Viele Marken suchen jetzt direkte Verbindungen zu Kunden und wollen die Zwischenhändler entfernen. Die Blockchain wäre eine Möglichkeit, Transaktionsdaten hochgradig dezentral zu verwalten.

3. Treueprogramme: CRM und Echtzeit-Prämien

Blockchain kann über das Aufzeichnen und Verwalten von Transaktionen hinausgehen. Durch die Verwendung von Informationen in Echtzeit können komplexere CRM-Systeme und Kundenbindungsprogramme erstellt werden.

Ein Beispiel aus der Reisebranche, die für ihre Treueprogramme bekannt ist: Was wäre, wenn ein Käufer seine gesamte Reisehistorie, seinen durchschnittlichen Kaufpreis, seine Lieblingsrouten von der United App auf die Delta App portieren könnte und diese dann sofort den potenziellen Kundenwert einschätzt und ihn innerhalb des eigenen Programms anmeldet?

Was kann ich in naher Zukunft erwarten?

Durch die Möglichkeit der Digitalisierung von Vermögenswerten führt Blockchain zu einer Verschiebung des Informationsinternets. Eine neue Art des unmittelbaren Wertetransfers ist auf dem Weg, wo große Intermediäre keine so große Rolle mehr spielen. Eine Wirtschaft, in der Vertrauen nicht durch zentrale Vermittler, sondern durch Konsens und komplexen Computer-Code entsteht.

Die Möglichkeiten sind groß, doch als aufkommende Technologie gibt es ein verständliches Maß an Skepsis und Zynismus um die Idee, die Blockchain in den Mittelpunkt jeder digitalen Transaktion oder eines jeden Vertrages zu stellen. Es wird Zeit brauchen die Menschen darüber aufzuklären wie Blockchain dazu beitragen kann Transparenz und Mehrwert für den Marketing-Mix zu schaffen.

Was ist eure Meinung? Ist das ganze Blockchain Thema nur Hype, oder wird es alles ändern? Ich persönlich denke es hat großes Potential, wir sind aber erst am Anfang und es ist noch ein langer Weg vor uns!

Quellen:

Share this post

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.